Herzlich Willkommen auf der Homepage vom Betriebsrat!

Gehörschutz

Beim Gehörschutz kommt es zu Änderungen, die außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Der bisherige Preis von 96 € ist aufgrund einer  Gesetzesänderung  und dadurch entstehendem Mehraufwand seitens der Firma Neuroth nicht mehr gültig. Der aktuelle Preis beträgt 140,40 €.
Da wir euch die Sozialleistung des Gehörschutzes aber weiterhin anbieten wollen, haben wir uns dafür entschieden, den bisherigen Betriebsrats-Zuschuss in Höhe von 32 € beizubehalten. Unser Dienstgeber wird auch weiterhin zusätzliche 32 € beisteuern.

 

Ein Vertreter der Firma Neuroth wird auch weiterhin die Einrichtungen bei Bedarf besuchen und euren Gehörschutz individuell anpassen. In diesem Fall im Vorfeld mit uns Kontakt aufnehmen. Innerhalb von sechs Monaten erfolgt auch eine Nachkontrolle und gegebenenfalls eine Anpassung des Gehörschutzes vor Ort als Serviceleistung.

 

Zusätzliche Serviceleistungen der Firma Neuroth:

  • Reinigung
  • Einstellung der Gehörschutz-Stärke
  • Bändertausch

 
Es ist aber auch möglich, bei anderen Anbietern und Firmen (Hartlauer, Hansaton,…) selbstständig einen Gehörschutz zu erwerben.

Schick uns einfach die Rechnung gemeinsam mit dem Formular „Antrag auf Leistungen aus dem Betriebsratsfonds“, dann wird der Zuschuss überwiesen.

Liebe Mitarbeiterin und lieber Mitarbeiter,

durch das laufende Projekt Betriebliche Gesundheitsförderung  ist es uns gelungen, in Verhandlungen mit unserem Dienstgeber, eine Erhöhung des bestehenden Massage-Zuschusses und einen Zuschuss zur Hepatitis Titerbestimmung zu erreichen.

 

Massagezuschuss:

 

Statt 30 € wie bisher bekommst du ab September einen Massagezuschuss in der Höhe von 40 € rückerstattet.

 

Hepatitis- Titerbestimmung:

 

Anstatt des 10-%igen Kostenzuschusses für Hepatitis-Impfungen übernimmt der Betriebsrat ab sofort (Rechnungsdatum ab April) ein Drittel der Kosten einer Hepatitis-Titerbestimmung. Der Dienstgeber übernimmt ein weiteres Drittel der Kosten, sodass insgesamt 2/3 des Betrages übernommen werden.
Mit der Titerbestimmung kann festgestellt werden, ob überhaupt eine Auffrischungsimpfung notwendig ist.

 
Zur Erinnerung: die Rechnung und Zahlungsbestätigung bitte mit Angabe des IBAN an den Betriebsrat schicken!

Mit diesen beiden Maßnahmen zeigt sich wieder einmal die Wichtigkeit und Sinnhaftigkeit des Projektes Betriebliche Gesundheitsförderung.

Aktuelles:

22.03.19:

-Workshop vom BR bei der Fachtagung

 

06.02.19:

-Betriebsver-sammlung im ABC Ansfelden

 

November 2018:

-Vignettenaktion (Versuch)